Rynek kryptowalut stracił 70 miliardów dolarów, a Bitcoin spadł poniżej 56 tysięcy dolarów

Cała kapitalizacja rynku kryptowalut straciła około 70 miliardów dolarów w ciągu ostatnich 24 godzin, gdy Bitcoin osuwa się poniżej $56K.

Po ostatnim maksimum wszech czasów powyżej 58 000 dolarów, Bitcoin Profit cofnął się o ponad 3 000 dolarów do poziomu 55 000 dolarów. Większość alternatywnych monet również straciła nieco na wartości, z Ethereum zanurzającym się poniżej $1,900. Do nielicznych wyjątków należy XRP, który zanotował 10% wzrost do 0,58 USD. W międzyczasie całkowita kapitalizacja rynkowa spadła o około 70 miliardów dolarów.

Spadek BTC o 3 000 USD po nowym rekordzie

Podstawowa kryptowaluta miała szalenie pozytywny tydzień, w którym aktywo zyskało ponad 12 000 $ wartości z najniższego punktu 46 000 $ do kilku kolejnych rekordów wszech czasów. Ostatni rekord padł wczoraj, gdy BTC osiągnął 58 400 dolarów, co jest obecnie najwyższym poziomem wszech czasów.

Jednak w tym momencie niedźwiedzie przejęły władzę i nie pozwoliły na dalsze wzrosty. Wręcz przeciwnie, skierowały kryptowalutę na południe, a w kolejnych godzinach bitcoin stracił na wartości ponad 3 tysiące dolarów do poziomu nieco poniżej 55 tysięcy dolarów.

Mimo to, BTC zaczął odzyskiwać część utraconych pozycji i obecnie unosi się powyżej poziomu cenowego 56 000 USD.

Wskaźniki techniczne sugerują, że bitcoin może znaleźć dalsze wsparcie na 55 000 USD, 52 365 USD i 50 800 USD, jeśli jego cena będzie kontynuować cofanie. Alternatywnie, BTC musiałby pokonać linie oporu na poziomie $57,500 i $58,350 zanim potencjalnie ponownie skieruje się w stronę niezbadanego terytorium.

ETH poniżej $1,900, XRP skacze do $0,60

Większość altcoinów o dużej kapitalizacji cofnęła się w ciągu ostatnich 24 godzin po dniach, w których odnotowała znaczne zyski. Ethereum, które w sobotę osiągnęło nowy rekord wszech czasów na poziomie prawie 2 050 dolarów, straciło od tego czasu prawie 200 dolarów i obecnie jest notowane poniżej 1 900 dolarów.

Polkadot również spadł o 2% w ciągu ostatnich 24 godzin, po tym jak w weekend wzrósł powyżej 40 dolarów, ustanawiając nowy rekord. Cardano (-5%), Litecoin (-1%) i Chainlink (-4%) są również na czerwono.

Binance Coin odzyskał trochę wartości od wczoraj po 6% wzroście do 280 USD. Jednakże, Ripple jest najbardziej imponującym graczem z prawie 20% wzrostem do ponad $0,60. Pompa cenowa XRP może być przypisana pozytywnym wiadomościom napływającym z Wyoming, ponieważ firma zajmująca się płatnościami opartymi na blockchainie jest teraz zarejestrowaną firmą w tym stanie.

Więcej wahań pochodzi od altcoinów o niższej kapitalizacji. Pundi X przewodzi zielonej części z 53% wzrostem, a następnie IOST (48%), Fantom (40%), Holo (35%), OKB (30%), BitTorrent (22%) i Terra (18%).

Z kolei najwięcej od wczoraj straciła Ontologia (-12%). Kolejne miejsca zajmują SushiSwap (-12%), Ravencoin (-11%), Horizen (-11%), 1inch (-11%), THORChain (-10%) oraz Uniswap (-10%).

Indien schließt einen Kreis bei der Legalisierung von Krypto

Indien, ein Land mit einer Bevölkerung von mehr als 1 Milliarde Menschen, könnte die Adoptionsrate von Kryptowährungen auf neue Höchststände getrieben haben.
Indien, ein Land mit einer Bevölkerung von mehr als 1 Milliarde Menschen, könnte die Adoptionsrate von Kryptowährungen auf neue Höchststände getrieben haben.

Das indische Finanzministerium hat Berichten zufolge eine Notiz verschoben, in der das Verbot von Kryptowährungen in Indien gefordert wird, nachdem der Oberste Gerichtshof das Verbot im März 2020 aufgehoben hatte. Indische Kryptobeeinflusser sind der Meinung, dass die Regierung vor einer Entscheidung relevante Personen aus der Kryptogemeinschaft konsultieren sollte.

Indische Krypto-Szene nimmt eine 360-Grad-Drehung ein

Was die Akzeptanz betrifft, so hat die Kryptogeldindustrie einen bedeutenden Aufwärtstrend erlebt. Während diese digitalen Vermögenswerte in einigen Ländern legalisiert wurden, sind einige andere Regierungen der Ansicht, dass es sich um eine Währung handelt, die den Weg für illegale Aktivitäten ebnet. Die Kryptowährungsszene in vielen anderen Ländern ist jedoch nach wie vor unsicher.

Indien, ein Land mit einer Bevölkerung von mehr als 1 Milliarde Menschen, könnte die Adoptionsrate von Kryptowährungen auf neue Höchststände getrieben haben. Während der Status der digitalen Vermögenswerte im Land viele Jahre lang ungewiss war, hatte Subhash Chandra Garg, der ehemalige Finanzminister des Landes, im Juli letzten Jahres ein Gesetz entworfen, das auf ein Verbot von Kryptowährungen drängte und indischen Bürgern verbieten würde, Kryptowährungen in irgendeiner Weise zu fördern, zu halten, zu verkaufen, zu kaufen oder zu verwenden. Bürger, die gegen das Gesetz verstießen, sollten mit einer Geldstrafe von 25 Millionen Rupien und 10 Jahren Gefängnis bestraft werden.

Der 4. März 2020, der Tag, auf den die indische Krypto-Gemeinschaft gewartet hatte, als der Oberste Gerichtshof des Landes das Verbot von Krypto-Währungen durch die Reserve Bank of India aufhob. Während die SC das Verbot der RBI, das sie als „verfassungswidrig“ bezeichnete, abstieß, freute sich das Land über die Legalisierung von Kryptowährungen.

Im jüngsten Bericht der Economic Times heißt es, dass das indische Finanzministerium das Verbot von Kryptowährungen erneut angeheizt hat. Ein Regierungsbeamter gab bekannt, dass ein Vorschlag dem Parlament erst dann vorgelegt werde, wenn er vom Ministerrat der Union geprüft worden sei. Der Beamte sagte,

„Es wurde (vom Finanzministerium) eine Note für interministerielle Konsultationen beantragt.

Krypto-Gemeinschaft erneut verunsichert

Während die Krypto-Gemeinschaft wieder einmal in einen Zustand der Unsicherheit versetzt wurde, haben prominente Gesichter der indischen Krypto-Szene die Angelegenheit untersucht. Nischal Shetty, der Gründer der von Binance übernommenen Plattform, sagte gegenüber CoinGape, dass der Status quo der Angelegenheit weiterhin unklar sei, da die Gemeinschaft auf den Zugang zu den Informationen auf der Notiz gewartet habe. Shetty schlug vor, dass das indische Finanzministerium an dem alten Krypto-Gesetz arbeiten oder auch auf die Einführung eines aktualisierten Gesetzes hinarbeiten könnte.

fügte Shetty hinzu,

„Derzeit arbeitet die Internet and Mobile Association of India (IAMAI) an einem Verhaltenskodex für Krypto-Währungsunternehmen in Indien. Wir halten einen Entwurf bereit und arbeiten an der Aktualisierung der Richtlinien entsprechend den technologischen Veränderungen, die in den letzten Jahren stattgefunden haben.

Darüber hinaus deutete er an, dass die Regierung lieber Kryptowährungen verwenden sollte, da mehrere Konten und Geschäfte verfolgt werden könnten, um Kriminelle zu identifizieren, als kryptobezogene Geschäfte zu verbieten. Die Bekämpfung der Kriminalität und die Förderung von Innovationen sollten Hand in Hand gehen, sagte Shetty.

Sumit Gupta, Mitbegründer und CEO von CoinDCX, sprach auch über das neueste Update von CoinGape. Gupta schlug vor, dass die Krypto-Gemeinschaft die Nachrichten mit einer objektiven Linse betrachten sollte, anstatt Fehlinformationen zu verbreiten und Panik zu schüren. Er erklärte weiter,

„Wir vertrauen und glauben, dass die indische Regierung die relevanten Interessenvertreter aus der indischen Krypto-Gemeinschaft konsultieren und unsere Stimmen anhören wird, bevor irgendwelche Entscheidungen getroffen werden. Intelligente und vernünftige Krypto-Regulierungen sind der richtige Weg, und CoinDCX sowie die indische Krypto-Gemeinschaft sind bereit, einen offenen und transparenten Dialog mit der Regierung zu fördern, um unsere Argumente dafür darzulegen, warum die Kryptotechnik in Indien eine Zukunft hat.

Das grüne Signal des Obersten Gerichtshofs in Bezug auf Krypto-Währungen hatte zu einer Reihe von Gesprächen geführt, die sich ins Land wagten. Die jüngsten Nachrichten könnten jedoch das Schicksal dieser Kryptowährungsgeschäfte gefährden. Gupta betonte, dass die Aufhebung des Verbots von Kryptowährungen durch den Obersten Gerichtshof sowohl die indische Wirtschaft als auch die Kryptoindustrie in Indien gestärkt hat. Er fügte hinzu,

„Das Ergebnis war, dass die Krypto-Märkte florierten, und wir haben Rekordzahlen beim Handelsvolumen und bei der Benutzerakzeptanz von Krypto-Währungen nach der
Entscheidung und bewies damit seine Stärken als Anlageklasse zum Schutz des Vermögens indischer Investoren“.